Familie Stuber

Wir sind Familie Stuber und kommen aus Häfnerhaslach, einem kleinen Ortsteil von Sachsenheim mit knapp 700 Einwohnern.

Seit dem Jahr 2007 betreiben wir ein landwirtschaftliches Lohnunternehmen, das sich auf die Bereiche Gülleausbringung und Silowalzen spezialisiert hat.

Mit dem Kauf eines gebrauchten Gülleselbstfahrers und drei Zubringfässern begann die erste Güllekampagne am 1. Februar 2007.

Seitdem hat sich unser Fuhrpark stetig erweitert. Alte Maschinen sind teilweise durch neue Fahrzeuge ersetzt worden und es wurden auch weitere Fahrzeuge angeschafft.

Mit dem Bau unserer Maschinenhalle im Jahr 2010 haben die Fahrzeuge nun auch ein „Dach über dem Kopf“. In den Wintermonaten wird die Halle genutzt, um die Machinen zu reinigen und zu pflegen.
Neben dem Lohnunternehmen und auch zum Ausgleich für die tägliche Arbeit haben wir uns eine kleine Galloway-Herde angeschafft. Wir haben uns für diese Rasse entschieden, da die Rinder von Natur aus hornlos sind. Zudem sind sie für eine ganzjährige Freilandhaltung geeignet. Diese Rasse ist sehr robust und stammt ursprünglich aus Südwest-Schottland.

Wir halten unsere Rinder zur Fleischgewinnung. Die Rinder werden nicht gemolken. Sie ziehen ihre Kälber selbst auf – die Kälber bleiben somit immer bei ihren Müttern.Abgesehen davon wäre es fast unmöglich, die Galloway-Kühe zu melken. Die Herde ist trotz der Gewöhnung an Menschen eine wild-gebliebene Herde.

Die Rinder haben ganzjährig die Möglichkeit, sich draussen aufzuhalten. Direkt im Anschluss an ihren Unterstand haben sie einen befestigten Auslauf im Freien. Wenn es das Wetter und der Boden erlaubt, werden die Tiere auf die Weide gelassen, wo sie Gras, Wildblumen und Wildkräuter fressen können. Im Stall werden die Rinder mit Heu und Grassilage gefüttert.